Das Maßnehmen
  • Nederlands
  • English
  • Deutsch

Nachdem Sie einen Termin vereinbart haben, kommt ein Mitarbeiter bei Ihnen am Stall vorbei, sodass Sie die verschieden Modelle in Ruhe ausprobieren können. Während des Maßnehmens wird zuerst nach Ihrem Pferd geschaut; vor allem der Typ, Bau und die Gänge werden hierbei beachtet. Hat Ihr Pferd einen empfindlichen Rücken, einen hohen oder platten Widerrist oder eine breite Schulterpartie? Handelt es sich um ein junges Pferd oder ist es schon etwas älter? Auch dies wird berücksichtigt, um zu bestimmen, welches Kissen das Beste für Ihr Pferd ist. Danach stehen die Wünsche des Reiters im Vordergrund. Hierfür stehen auch ein paar Probesättel zur Verfügung.

Der Reiter hat verschiedene Optionen aus denen er wählen kann;

  • Mehrere Satteltypen
  • Ganze / halbe, breite / schmale, flache, keine Pauschen
  • Eine tiefe, flache und/oder extra weiche Sitzfläche
  • Diverse Sorten Leder
  • Diverse Farben Leder
  • Ein runder oder eckiger Hinterzwiesel (abhängig vom Modell)

Während des Maßnehmens werden auch diese folgenden Punkte beachtet; Stabilität, Verschieben des Sattels, Mitnehmen der Hinterhand, Schulterdruck und Bewegung der Vorderhand.

Auch mögliche medizinische Probleme bei Reiter oder Pferd werden berücksichtigt, denken Sie an Beckenstabilität, empfindliche Haut, Steißbeinprobleme etc. Des Weiteren wird der alte Sattel genauer betrachtet und die eventuellen Probleme mit diesem, besprochen.

Wenn Sie nach dem Maßnehmen beschließen einen Sattel anfertigen zu lassen, dann verlangen wir eine Anzahlung von € 200,-. Entscheiden Sie sich nach dem Maßnehmen keinen Hulsebos Sattel anfertigen zu lassen, begnügen wir uns mit den Anfahrtskosten von € 75,-.